Wie Betriebe in der Region auf Herausforderungen wie den Fachkräftemangel oder die Digitalisierung reagieren, darüber informierte sich die SPD-Bundestagsabgeordnete Ursula Schulte bei einem Besuch der Firma Robers Leuchten in Südlohn. Das Familienunternehmen ist auf Sonderanfertigungen von Lampen und Leuchten verschiedener Art spezialisiert. Verkauft werden diese in alle Welt, auch Freizeitparks wie Disneyland gehören zu den Kunden. "Im Kreis Borken gibt es viele Unternehmen, die weltweit erfolgreich sind. Das müssen wir einfach noch besser vermarkten", so Ursula Schulte.

Die zunehmende Digitalisierung zeigt sich bei Robers Leuchten etwa in der Umstellung auf 3D-Drucker. Auch das Thema Fachkräftegewinnung spielt eine Rolle. 12 von 70 Mitarbeitern sind Auszubildende, mit denen die Firma auf Berufsorientierungsmessen aktiv um künftige Lehrlinge wirbt. Ursula Schulte betont die Bedeutung dieses Engagements auch in Zeiten der Digitalisierung: "Arbeitnehmer sind die entscheidende Ressource für Unternehmen. Ohne ihre Fähigkeiten kann es keine Entwicklung geben." Dabei biete insbesondere auch die duale Ausbildung gute Zukunftsperspektiven - für Arbeitnehmer und Betriebe gleichermaßen.

Unterbezirk Borken

23. März 2019

  • Kommt zusammen! Macht Europa stark.

  • Respekt!

    Die Grundrente schafft Anerkennung für die Lebensleistung der Menschen
    "Wer viel in seinem Leben geleistet hat verdient eine gute Rente! Es ist eine Frage der Anerkennung und der Gerechtigkeit, dass Menschen die lange zu niedrigen Löhnen gearbeitet haben, Kinder erzogen oder Eltern gepflegt haben im Alter nicht unter Armut leiden. Arbeit muss sich lohnen, auch in der Rente." sagt Marc Jaziorski, Vorsitzender der SPD im Kreis Borken.

    Die SPD im Kreis Borkenbegrüßt ausdrücklich die von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil vorgeschlagene Grundrente. Diese sieht vor, dass Menschen die mindestens 35 Jahre lang gearbeitet haben bis zu 447 € mehr Rente pro Monat bekommen als Mensch die nie oder nur kurz gearbeitet haben. Eine Friseurin, die 40 Jahre lang auf Mindestlohniveau gearbeitet hat käme so auf eine Rente von 961 € statt 512 €. Für die SPD im Kreis Borken verdient die Grundrente deshalb Respekt!

     

Ursula Schulte, MdB

Zum Seitenanfang